Mittwoch, 12. Februar 2014

Ein neues Thema bei mir auf dem Blog - Baby-Led Weaning

Hallo ihr Lieben, demnächst werdet ihr hier ses öfteren auch mal etwas über Babykost lesen.

Baby-Led Weaning ist eine vom Baby gesteuerte Schritt für Schritt Entwöhnung von Milch auf feste Nahrung

Livia ist nun 6 Monate und 1 Woche alt. Ich habe sie bis 6 Monate voll gestillt und nun kommt sie ins Beikost Alter. Wo ist nur mein Neugeborenes hin?
Schon in der Schwangerschaft habe ich von Blw gehört. Da das Thema ganz interessant für mich war, habe ich mir Bücher über Baby Led Weaning gekauft.

Baby Led Weaning das Grundlagenbuch von Gill Rapley und Einmal Breifrei Bitte von Loretta Stern und Eva Nagy 

Nun gut was aber ist Baby-Led Weaning kurz Blw und was begeistert mich so daran? Baby-Led Weaning ist eine vom Baby gesteuerte Schritt für Schritt Entwöhnung von Milch auf feste Nahrung. Das heißt man beginnt bei der Beikost mit Fingerfood statt Brei. Das Kind soll sich die Nahrung selbst nehmen und zum Mund führen daran lutschen saugen und abbeißen. Jaa ich weiß jetzt was ihr denkt und ich sage euch ganz ehrlich, dieses mulmige Gefühl habe ich auch gehabt, und habe ich natürlich noch, denn wir haben erst vor einigen Tagen angefangen.

Ich finde besonders schön bei Baby-Led Weaning, dass Livia also mit uns Großen an einem Tisch sitzt und wir gemeinsam und alle das selbe essen. Außerdem liebe ich es wie sie ihr Essen im wahrsten Sinne des Wortes, mit allen Sinnen genießt. Wie fühlt sich die Banane an wenn ich sie in meinen Händen zerdrücke, sie macht außerdem so ein schön schmatzendes Geräusch beim Knetschen. Und Oh die Banane sieht ja ganz anders als die Möhre aus! Sie schmeckt auch noch ganz anders.

Die Vorteile von Blw:

* Das Baby isst was alle am Familientisch essen - Zusammengehörigkeitsgefühl
* Das Baby schärft seine Sinne, sehen, schmecken, fühlen, riechen.
* Das Baby isst bis es selbst satt ist. Es überisst sich nicht.
* Die Mund Hand Koordination wird gefördert
* Man muss keinen extra Brei kochen
* Das Baby lernt wie die Lebensmittel aussehen

Wenn wir gemeinsam essen sitzt sie auf meinem Schoß. Sie versucht nach Essen zu greifen. Sie schnappt sich ganz selbstverstänlich die Melone und lutscht und saugt daran.



Woran erkenne ich dass mein Baby bereit für feste Nahrung ist? 

Es beginnt nach Essen am Tisch zu greifen und zum Mund zu bewegen
* Es macht Kaubewegungen /Schmatzt wenn es beim Essen dabei sitzt.
* Das Baby schiebt die Nahrung nicht mehr ständig mit der Zunge heraus. Ausspuckreflex
* Das Baby kann mit Hilfe aufrecht sitzen

Natürlich würgen die Babys am Anfang häufig. Das liegt daran dass der Würgereflex bei Babys weiter in der Mitte der Zunge ist und nicht wie bei uns hinten auf der Zunge. Viele Eltern haben auch Angst vor dem Verschlucken, deshalb sollte ein Kind während dem Essen auch immer aufrecht sitzen und nie alleine gelassen werden. Das Risiko sich zu Verschlucken bei Blw Babies ist sehr gering, geringer als bei Babies die mit Brei gefüttert werden. Denn bei Blw hat das Baby die Kontrolle darüber was es in den Mund bekommt und kann zu große Portionen gut wieder Ausspucken.

Und so geht´s:

*Setze dein Baby immer aufrecht hin, nicht in die Wippe und auch nicht in den Maxi Cosi, wenn sich das Baby verschluckt muss es sich vorbeugen können. Entweder auf Mamas Schoß oder gut abgestützt im Hochstuhl.

*Lass dein Baby immer mit dabei sitzen, wenn ihr als Familie gemeinsam am Tisch sitzt.

*Biete deinem Baby verschiedene Lebensmittel an, sei ein Vorbild und achte darauf das die Lebensmittel saisonal sind am besten auch aus der Region.

* Zu Anfang beginnt man am besten mit Gemüse und Obst Fingerdick an und so dass sie aus der Babyfaust herausschauen.

*vermeide Salz und Zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke, Fast Food, Fertigprodukte, Produkte die Glutamat, Farbstoffe und Konservierungsstoffe enthalten.

*Lasse deinem Baby genug Zeit zum Essen und experimentieren. Wische nicht ständig den Tisch und den Mund des Babies ab.

*Lass dein Baby beim essen nicht alleine, aber starre es auch nicht die ganze Zeit an.

* Gib deinen Baby etwas zu Trinken aus einem Becher, zwar brauch ein gestilltes Baby nichts zusätzlich, aber es wird Spaß daran haben und kann schon für später üben.

* Gib deinem Baby keine gefährlichen Lebensmittel wie zum Beispiel, Nüsse, Erbsen etc. die es leicht verschlucken kann. Keine rohen Eier wegen der Salmonellengefahr und keinen Honig.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen