Dienstag, 25. Juni 2013

Oreo - Erdbeer- Schnitten

Der Boden aus Oreos und Schokobiskuit. Die Creme aus Erdbeermousse. Das war der Highlight auf meiner Party am Samstag.
Aus diesem Anlass hatte ich ein kleines Kuchenbuffet zusammengestellt.

Ich habe am Freitag bis in die Nacht gebacken und es hat soo Spaß gemacht.
















Vorsicht Suchtgefahr!!

Für den Boden

4 Eier
Prise Salz
180 g Zucker
1Pck Vanillezucker
125ml warmes Wasser
100 g Mehl
90 g Speisestärke
2 TL Backpulver
1 EL Sonnenblumenöl
4 EL Kakao
24 Oreos


Den Ofen auf 180° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz sehr steif schlagen.

Das Eigelb in einer hohen Schüssel (Vorsicht spritzt sehr stark) Mit dem Wasser und dem Zucker und dem Vanillezucker mindestens 3 Minuten, besser 5 Minuten schaumig schlagen.

Unter rühren das Öl und den Kakao hinzugeben

Mehl, Speisestärke  und Backpulver mischen. Nun abwechselnd Eischnee hinzugeben und die Mehlmischung dazusieben und ganz vorsichtig unterheben. Nicht rühren!!!

12 Eßlöffel vom Teig in ein kleines Schälchen geben und den restlichen Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gießen und mit einem Teigschaber gut verteilen. Die Oreos auf den Teig legen. Dann macht ihr mit dem restlichen Teig was ihr zur seite gestellt habt mit einem Teelöffel noch kleine Kleckse auf die Oreos. Den Boden backt ihr nun auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten.


Erdbeermouse

12 Blatt Gelatine
500 g Erdbeeren
200 ml Schlagsahne
500 g Mascarpone
500 g Quark
2 Pk Vanillezucker
150 g Zucker

Die Gelatine im kalten Wasser ca 10 Minuten einweichen. Erdbeeren waschen und pürierenund durch ein Sieb geben.

Erdbeeren mit Zucker, Vanillezucker, Mascarpone und Quark verrühren.

Die Gelatine ausdrücken und in einem Topf erwärmen und wenn sie sich aufgelöst hat vom Herd nehmen. Erst 2 dann 5 Eßlöffel von der Creme zur Gelatine geben und verrühren dann erst zur Mascarpone Creme geben und alles gut verrühren.

Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Die Masse auf den ausgekühlten Teig gießen und mit einem Teigschaber auf dem Boden verteilen und glatt streichen.

Den Kuchen im Kühlschrank mindestens 5 Stunden kühlen, am besten über Nacht.

Man kann die Schnitten super einen Tag vorher vorbereiten.

Ihr könnt die Schnitten auch noch schön mit Schokoladen-Ornamenten oder Schokoraspeln verzieren.

Das Feedback meiner Gäste war super und ich stolz wie Oscar!!!

Ausserdem gab es auch noch Limetten Meringe Cupcakes, einen Grieskuchen mit Erdbeersoße, ein Himbeer-Tiramisu, der weg war bevor ich ein Foto machen konnte und Macaroooons!!
















Dank Backbubes gelingsicherem Rezept sind sie dieses mal perfekt geworden!! Ich danke Dir!
Die Rezepte poste ich dann nach und nach.

Kiss Kiss eure Vanessa

Kommentare:

  1. Das Rezept klingt klasse und die Schnitte sieht wahnsinnig lecker aus! Das muss ich definitiv mal nach backen. :D Danke für den tollen Post! :)

    Liebe Grüße
    Tesbeli

    AntwortenLöschen